Datenschutzerklärung

Version: 3.0 – Datum: 12.10.2022

Allgemeines

Wir bei Cevotec nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und legen großen Wert auf Sicherheit, Transparenz und Fairness bei der Datenverarbeitung. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden wir personenbezogene Daten niemals an Dritte zur Verarbeitung für deren Zwecke weitergeben.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über Art, Umfang, Zweck, Dauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Darüber hinaus informieren wir Sie über Software und Dienstleistungen von qualifizierten, sicheren Drittanbietern, die wir mit der Verarbeitung personenbezogener Daten nach Maßgabe des Verwendungszwecks beauftragt haben.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die es ermöglichen, eine Person zu identifizieren. Dazu gehören insbesondere Name, Geburtsdatum, Adressdaten (E-Mail, Post, etc.) und Telefonnummern.

Üblicherweise erhalten wir persönliche Daten von Ihnen auf einem der folgenden Wege:

  • Direkte Kommunikation durch persönliches Gespräch, Visitenkarten, E-Mails, Telefon, Brief oder andere Medien,
  • Nutzung des Kontaktformulars auf dieser Webseite,
  • Eintragung in unseren Newsletter auf dieser Webseite,
  • Sonstige Nutzung dieser Webseite.

Personenbezogene Daten (nachfolgend meist als „Daten“ bezeichnet) werden von uns grundsätzlich nur im Rahmen der Erforderlichkeit des jeweiligen Verarbeitungszwecks, aufgrund gesetzlicher Vorgaben und zur Bereitstellung einer funktionsfähigen und nutzerfreundlichen Website einschließlich ihrer Inhalte und der dort angebotenen Dienste verarbeitet.

Die Dauer der Speicherung Ihrer persönlichen Daten variiert und ist abhängig vom Zweck sowie der Verwendung der erhobenen Daten. Es gibt gesetzliche Bestimmungen, dass bestimmte Daten über einen gewissen Zeitraum aufbewahrt werden müssen. Ansonsten speichern wir Daten nur so lange, wie es für den jeweiligen Verwendungszweck notwendig ist.

Schutz Ihrer Daten

Wir setzen umfassende technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre personenbezogenen Daten gegen unbeabsichtigte oder unrechtmäßige Weitergabe, Zugriff, Löschung, Veränderung oder Verlust zu schützen. Elektronische Datenübertragungen finden ausschließlich im verschlüsselten SSL-Verfahren (Secure-Socket-Layer) statt. Wir müssen jedoch zusätzlich darauf hinweisen, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Cevotec GmbH
Biberger Str. 93
82008 Unterhaching
E-Mail: info@cevotec.com

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
PROLIANCE GmbH
www.datenschutzexperte.de
Leopoldstr. 21
80802 Munich
datenschutzbeauftragter@datenschutzexperte.de

Wenn Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden, geben Sie bitte das Unternehmen an, auf das sich Ihre Anfrage bezieht. Bitte sehen Sie davon ab, Ihrer Anfrage sensible Informationen wie z. B. eine Ausweiskopie beizufügen.

Informationen über die Datenverarbeitung auf der Webseite

In diesem Abschnitt informieren wir Sie umfassend über die Datenverarbeitung auf unserer Webseite. Ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung werden wir niemals personenbezogene Daten an Dritte weitergeben, damit diese sie für ihre eigenen Zwecke verarbeiten können. In vielen Fällen nutzen wir jedoch Software und Dienste von qualifizierten, sicheren Drittanbietern, mit denen wir Ihre Daten verarbeiten und speichern. Einzelheiten zur Nutzung von Drittanbietern finden Sie im folgenden Abschnitt.

Nutzungsbezogene Angaben beim Besuch unserer Webseite (Server-Log-Files)

Unsere Webseite erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp / Browserversion,
  • Verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer URL,
  • Hostname des zugreifenden Rechners,
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse.

Diese Informationen sind technisch notwendig, um von Ihnen angeforderte Inhalte von Webseiten korrekt auszuliefern und fallen bei Nutzung des Internets zwingend an. Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten zu einem späteren Zeitpunkt zu überprüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.

Zweck der Datenverarbeitung ist es, die Funktionalität der Website zu bewerten. Der Zugriff auf diese Informationen in Ihrem Endgerät erfolgt gemäß § 25 Abs. 2 (2) TTDSG, da dies zwingend erforderlich ist, um Ihnen die Website zur Verfügung zu stellen.

Cookies und Webanalyse

Unsere Website verwendet sogenannte „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die entweder für die Dauer einer Sitzung (Session-Cookies) oder dauerhaft (permanente Cookies) auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Session-Cookies werden nach Beendigung Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Permanente Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie sie selbst löschen oder Ihr Webbrowser eine automatische Lösung anbietet.

Cookies haben verschiedene Funktionen. Viele Cookies sind technisch notwendig, da bestimmte Funktionen der Website ohne sie nicht funktionieren würden (z. B. die Spracheinstellungen). Andere Cookies werden verwendet, um das Nutzerverhalten auszuwerten oder Werbung anzuzeigen.

Unbedingt notwendige Cookies für die Bereitstellung unserer Website werden auf Grundlage von § 25 Abs. 2 (2) TTDSG in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespeichert. Wir haben ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies für die technisch fehlerfreie Bereitstellung unserer Dienste. Weitere Cookies werden auf der Grundlage von § 25 Abs. 1 TTDSG nur mit Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gespeichert. Die Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Soweit Cookies zu Analyse- und Optimierungszwecken eingesetzt werden, werden wir Sie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung gesondert darauf hinweisen und Ihre Einwilligung einholen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie

  • über das Setzen von Cookies informiert werden,
  • Cookies nur im Einzelfall zulassen,
  • die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen,
  • die automatische Löschung von Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.

Die Cookie-Einstellungen können unter den folgenden Links für jeden Browser verwaltet werden:

Sie können auch die Cookies vieler Unternehmen und die für die Werbung verwendeten Funktionen individuell verwalten. Verwenden Sie dazu die entsprechenden Benutzerwerkzeuge, die Sie unter https://www.aboutads.info/choices/ oder http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices finden.

Die meisten Browser bieten auch eine so genannte „Do-not-track-Funktion“. Wenn diese Funktion aktiviert ist, teilt der Browser Werbenetzwerken, Websites und Anwendungen mit, dass Sie bzgl. verhaltensbezogener Werbung und Ähnlichem nicht „verfolgt“ werden möchten.

Informationen und Anweisungen zur Bearbeitung dieser Funktion finden Sie je nach Browser-Anbieter unter den folgenden Links:

Zusätzlich können Sie das Laden von sogenannten Skripten standardmäßig verhindern. „NoScript“ erlaubt die Ausführung von JavaScripts, Java und anderen Plug-ins nur auf vertrauenswürdigen Domains Ihrer Wahl. Informationen und Anleitungen zur Verwaltung dieser Funktion erhalten Sie vom Anbieter Ihres Browsers (z.B. für Mozilla Firefox unter: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/noscript/).

Bitte beachten Sie, dass die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein kann, wenn Sie Cookies deaktivieren.

Cookie-Einstellungen ändern:

Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit widerrufen oder ändern. Am effektivsten ist es, wenn Sie die Cookies in Ihrem Browser deaktivieren. Wir empfehlen Ihnen, den Hilfebereich Ihres Browsers zu konsultieren oder einen Blick auf die Website About Cookies https://www.aboutcookies.org/ zu werfen, die Anleitungen für alle modernen Browser bietet.

Informationen über die Nutzung von Drittanbietern

Für die Verarbeitung und Speicherung von Daten nutzen wir Software und Dienste von qualifizierten, sicheren Drittanbietern, mit denen wir entsprechende Datenverarbeitungsverträge abgeschlossen oder die Zusammenarbeit anderweitig datenschutzkonform gestaltet haben. In diesem Abschnitt finden Sie die datenschutzrechtlichen Informationen zu diesen Drittanbietern. Die unterstrichenen Begriffe kennzeichnen den Bereich der Datenverarbeitung, auf den sich die Software und Dienstleistungen der Drittanbieter beziehen, wie im vorherigen Abschnitt beschrieben.

Cookiebot

Wir verwenden das Einwilligungsmanagement-Tool „Cookiebot“ von Cybot A/S, Havnegade 39, 1058 Kopenhagen, Dänemark (Cybot). Mit Cookiebot können wir einen Cookie-Banner anzeigen und Ihre Zustimmung zu den verschiedenen Diensten auf unserer Website sammeln und verwalten.

Dabei werden mit Hilfe von Cookies die folgenden Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Zustimmung
  • Browser-Informationen
  • Besuchte URL
  • Status der Einwilligung

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO, der Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtung, für bestimmte Verarbeitungen eine wirksame Einwilligung einzuholen und diese nachzuweisen. Ihre Daten werden für 12 Monate gespeichert. Ihre Cookie-Präferenz wird damit also auch für spätere Seitenbesuche gespeichert.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in den Datenschutzbestimmungen des Anbieters: https://www.cookiebot.com/de/privacy-policy/

Google Analytics

Unsere Website benutzt Google Analytics, einen Internetanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“). Google Analytics verwendet sogenannte „Cookies“ und Web Beacons. Google nutzt diese Informationen im Auftrag des Betreibers dieser Website, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten und um Berichte über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Google verwendet diese Informationen auch, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO auf der Rechtsgrundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, dass Ihre IP-Adresse von Google nur in gekürzter Form weiterverarbeitet wird.

Wir haben mit dem Dienstleister einen Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in dem wir ihn verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und nicht an Dritte weiterzugeben.

Da eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA stattfindet, sind weitere angemessene Garantien erforderlich, um das Datenschutzniveau gemäß der DSGVO zu gewährleisten. Um dies zu gewährleisten, haben wir mit dem Provider Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO abgeschlossen. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem europäischen Schutzniveau zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese Vertragserweiterung nicht gewährleistet werden kann, bemühen wir uns, zusätzliche Regelungen und Zusagen vom Empfänger in den USA zu erhalten.

Die Nutzungsbedingungen von Google Analytics und Informationen zum Datenschutz können über die folgenden Links abgerufen werden:

http://www.google.com/analytics/terms/
https://policies.google.com/privacy?hl=de

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für den Zweck, für den sie erhoben wurden, nicht mehr erforderlich sind. Nutzer- und Ereignisdaten, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z.B. User-ID) und Werbe-IDs (z.B. DoubleClick-Cookies, Android-Werbe-ID, IDFA) verbunden sind, werden spätestens 14 Monate nach der Erhebung gelöscht.

Sie können die Speicherung von Cookies verhindern, indem Sie Ihre Browser-Software entsprechend einstellen. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter https://tools.google.com/dlpage/gaoptout verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Google Maps

Unsere Homepage nutzt über eine Schnittstelle den Online-Kartendienstanbieter Google Maps. Anbieter des Kartendienstes ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Dies ermöglicht uns die Darstellung interaktiver Karten direkt auf der Website und erleichtert Ihnen die Nutzung der Kartenfunktion. Um die Funktionalitäten von Google Maps nutzen zu können, ist es notwendig, Ihre IP-Adresse zu speichern.

Google verwendet Cookies, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre erteilte Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Da eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA stattfindet, sind weitere angemessene Garantien erforderlich, um das Datenschutzniveau gemäß der DSGVO zu gewährleisten. Um dies zu gewährleisten, verwendet Google Standardvertragsklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem europäischen Schutzniveau zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese Vertragserweiterung nicht gewährleistet werden kann, bemühen wir uns, zusätzliche Regelungen und Zusagen vom Empfänger in den USA zu erhalten.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google:

https://policies.google.com/privacy
Opt-out: https://www.google.com/settings/ads/

YouTube Videos

Auf unserer Website betten wir Videos von „YouTube“, einer Social-Media-Plattform der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland (nachfolgend „Google“) ein. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

Wenn die Anzeige der eingebetteten YouTube-Videos durch Ihre Zustimmung gestartet wird, verwendet der Anbieter „YouTube“ Cookies, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Diese dienen nach Angaben von „YouTube“ u.a. dazu, Videostatistiken zu erheben, die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliches Verhalten zu verhindern. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Informationen direkt mit Ihrem Konto verknüpft, wenn Sie auf ein Video klicken. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Profil mit YouTube verknüpft wird, müssen Sie sich abmelden, bevor Sie die Schaltfläche aktivieren. Google speichert diese Daten als Nutzerprofile und nutzt sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung der eigenen Websiten. Eine solche Auswertung erfolgt insbesondere (auch für nicht eingeloggte Nutzer) zum Zwecke der Darstellung bedarfsgerechter Werbung und um andere Nutzer des sozialen Netzwerks über Ihre Aktivitäten auf unserer Website zu informieren. Sie haben das Recht, der Erstellung dieser Nutzerprofile zu widersprechen. Bitte wenden Sie sich direkt an Google.

Da eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA stattfindet, sind weitere angemessene Garantien erforderlich, um das Datenschutzniveau gemäß der DSGVO zu gewährleisten. Um dies zu gewährleisten, verwendet Google Standardvertragsklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem europäischen Schutzniveau zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese Vertragserweiterung nicht gewährleistet werden kann, bemühen wir uns, zusätzliche Regelungen und Zusagen vom Empfänger in den USA zu erhalten.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung durch Google finden Sie auf folgender Website von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de

DoubleClick

Wir verwenden auf unserer Website „DoubleClick“, einen Dienst der Google Ireland Limited, Google Building Gordon House, Barrow St, Dublin 4, Irland.

Wir setzen DoubleClick zu Marketing- und Optimierungszwecken ein, insbesondere um die Nutzung unserer Website zu analysieren und um einzelne Funktionen und Angebote sowie das Nutzererlebnis kontinuierlich zu verbessern. Durch die statistische Auswertung des Nutzerverhaltens können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer noch interessanter gestalten.

Die folgenden Daten werden erhoben:

  • Klickpfad
  • IP-Adresse
  • Anzahl der Besuche
  • Transaktionen
  • Cookie-Kennung
  • Eindeutige Kennung des mobilen Geräts
  • Besuchte Seiten
  • Nutzungsdaten

Die Rechtsgrundlage für die Verwendung von Cookies ist Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der oben genannten Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Zwecke der Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Cookies werden spätestens nach 30 Tagen gelöscht.

Die Daten werden an die folgenden Empfänger weitergegeben:

  • Google Ireland Limited
  • Google LLC
  • Alphabet Inc.

Da eine Übermittlung personenbezogener Daten in die USA stattfindet, sind weitere angemessene Garantien erforderlich, um das Datenschutzniveau gemäß der DSGVO zu gewährleisten. Um dies zu gewährleisten, verwendet Google Standardvertragsklauseln im Sinne von Art. 46 Abs. 2 lit. c DSGVO. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA, die Daten entsprechend dem europäischen Schutzniveau zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese Vertragserweiterung nicht gewährleistet werden kann, bemühen wir uns, zusätzliche Regelungen und Zusagen vom Empfänger in den USA zu erhalten.

Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Datennutzung durch Google finden Sie auf der folgenden Google-Website: https://policies.google.com/privacy?hl=de

Zoho Campaigns, Zoho CRM und Zoho SalesIQ

Auf unserer Website sind verschiedene Funktionen von Zoho integriert. Diese Funktionen werden von der Zoho Corporation, 4141 Hacienda Drive, Pleasanton, California 94588, USA bereitgestellt. Unser direkter Vertragspartner ist Zoho Corporation B.V., Hoogoorddreef 15, 1101 BA Amsterdam, Niederlande.

Zoho Campaigns

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, werden Ihre Daten automatisch an unser Konto bei Zoho Campaigns übertragen, von wo aus wir unsere Newsletter versenden. Lesen Sie mehr darüber, wie wir Zoho für unsere Newsletter nutzen, im Abschnitt „Newsletter„.

Zoho CRM and Desk

Darüber hinaus nutzen wir das CRM-System von Zoho, um unsere Geschäftskontakte sowie unsere kommerziellen Aktivitäten wie die Vertragsabwicklung mit Kunden und Lieferanten zu organisieren. Zu diesem Zweck speichern wir personenbezogene Daten in den Systemen von Zoho. Wenn Sie eines unserer Whitepaper herunterladen, speisen wir Ihre Daten auch in Zoho Campaigns und CRM ein.

Zu Zwecken des Kundensupports werden Supportanfragen als Tickets in Zoho Desk gespeichert, einschließlich des Inhalts Ihrer Anfrage und Ihrer Kontaktinformationen. Zusätzliche Vertragsinformationen wie SLA-Klasse, Gültigkeit und Umfang des Supports zwischen Cevotec und dem beauftragenden Unternehmen werden ebenfalls in Zoho Desk gespeichert. Echtzeit-Support-Sitzungen mit Videokonferenzen und/oder Bildschirmfreigabe werden über Zoho Assist abgewickelt. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungstätigkeiten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, unser berechtigtes Interesse an der effizienten Organisation von Kundendaten.

Zoho Sales IQ

Sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben, werden durch den Zoho-Dienst SalesIQ (https://zoho.eu/salesiq) anonymisierte nutzungsbezogene Daten erhoben. SalesIQ ist ein Analysedienst und verwendet sogenannte „Cookies“, um die Analyse unserer Website zu ermöglichen. Die Cookies verwenden die IP-Adresse des Nutzers und sammeln Informationen darüber, wie die Besucher unsere Website nutzen, die Anzahl der Besuche jedes Nutzers und die Verweildauer auf den Websites. Die IP-Adressen werden um die letzten Ziffern gekürzt, um Anonymität zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, Ihre ausdrückliche Einwilligung, die Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

Zoho speichert Daten ausschließlich auf Servern in der EU. Zu Zwecken des technischen Supports können Mitarbeiter von Zoho in Indien auf die Daten zugreifen. Mit der indischen Tochtergesellschaft von Zoho besteht eine entsprechende Datenschutzvereinbarung nach europäischem Standard.

Da eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein Drittland nicht ausgeschlossen werden kann, sind weitere Schutzmechanismen erforderlich, um das Datenschutzniveau der DSGVO zu gewährleisten. Um dies zu gewährleisten, verwendet der Anbieter Standard-Datenschutzklauseln gemäß Art. 46 (2) lit. c DSGVO. Diese verpflichten den Empfänger der Daten im Drittland, die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten. In Fällen, in denen dies auch durch diese Vertragserweiterung nicht gewährleistet werden kann, bemühen wir uns um zusätzliche Regelungen und Verpflichtungen des Empfängers in Indien.

Die vollständigen Datenschutzrichtlinien von Zoho finden Sie unter https://www.zoho.com/privacy.html.

Kontaktaufnahme mit uns

Kontakt-Formular

Wenn Sie uns per Kontaktformular oder E-Mail Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Kontaktformular oder der E-Mail inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Um mit uns in Kontakt treten zu können, müssen Sie Ihren Namen und eine E-Mail-Adresse angeben. In keinem Fall geben wir diese Daten ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage auf den Abschluss eines Vertrages gerichtet ist. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit im Falle von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO widersprechen.

Wir nutzen im Rahmen der Bearbeitung von Kontaktanfragen den Dienstleister „Zoho“. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die oben stehenden Informationen über die Nutzung von Drittanbietern.

Gravity Forms

Um Ihnen das Kontaktformular auf unserer Website zur Verfügung stellen zu können, verwenden wir zusätzlich das WordPress-Plugin „Gravity Forms“ der Firma Rocketgenius Inc, 1620 Centerville Turnpike #102, Virginia Beach, VA 23464, USA.

Wenn Sie über unsere Formulare personenbezogene Daten eingeben, werden diese nach dem Absenden per E-Mail an die für die Kontaktaufnahme mit Ihnen zuständigen Mitarbeiter übermittelt. Es wird keine Verbindung mit den Servern von Gravity Forms oder mit der Website gravityforms.com hergestellt. Wir verwenden das Plugin auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, unserem berechtigten Interesse an der effektiven Gestaltung unserer Website.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen des Anbieters. Gravity Forms: https://docs.gravityforms.com/wordpress-gravity-forms-and-gdpr-compliance/

Organisation von Kontaktinformationen

Wenn Sie mit uns in geschäftlichen Kontakt treten, speichern wir Ihre Kontaktdaten in unseren Systemen, um mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Rechtsgrundlage für den Einsatz eines Systems zur Organisation von Kontaktdaten ist unser berechtigtes Interesse an einer effizienten Organisation unseres Geschäftsbetriebs zum Nutzen unserer Eigentümer. In diesem Zusammenhang speichern wir nur Daten, die Sie uns zugesandt haben oder die wir aus öffentlich zugänglichen Informationsquellen erhalten, sowie die Historie unseres Geschäftskontakts und damit zusammenhängende Dokumente, die wir miteinander ausgetauscht haben. Nachdem Ihre Kontaktdaten zunächst in unserem System gespeichert wurden, erhalten Sie eine automatische E-Mail mit der Frage, ob Sie unseren Newsletter erhalten möchten. Wenn Sie auf diese E-Mail nicht antworten, erhalten Sie eine Erinnerungsnachricht, danach aber keine weiteren automatisierten E-Mails von uns. Wir überprüfen regelmäßig unseren Datenbestand und löschen nicht mehr aktuelle Datensätze.

Wir nutzen den Dienstleister „Zoho“ zur Organisation von Kontaktinformationen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Informationen über die Nutzung von Drittanbietern oben.

Newsletter

Wenn Sie den auf unserer Website angebotenen Newsletter mit regelmäßigen Informationen über unsere Angebote und Produkte erhalten möchten, benötigen wir als Pflichtangabe Ihre E-Mail-Adresse. Wir verwenden für den Versand des Newsletters das sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. Das bedeutet, dass wir Ihnen erst dann unseren Newsletter per E-Mail zusenden, wenn Sie ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie mit dem Versand von Newslettern einverstanden sind. In einem ersten Schritt erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, mit dem Sie bestätigen können, dass Sie als Inhaber der entsprechenden E-Mail-Adresse den Newsletter zukünftig erhalten möchten. Mit der Bestätigung erteilen Sie uns Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck des gewünschten Newsletterversands verwenden dürfen.

Bei der Anmeldung zum Newsletter speichern wir neben der für den Versand des Newsletters erforderlichen E-Mail-Adresse auch die IP-Adresse, über die Sie sich für den Newsletter angemeldet haben, sowie das Datum und die Uhrzeit der Anmeldung und der Bestätigung, damit wir einen möglichen Missbrauch zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen können.

Sie können den Newsletter jederzeit über den in jedem Newsletter eingefügten Link oder durch eine E-Mail an den oben genannten Verantwortlichen abbestellen. Nach Ihrer Abmeldung wird Ihre E-Mail-Adresse unverzüglich aus unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, es sei denn, Sie haben in die weitere Nutzung der erhobenen Daten ausdrücklich eingewilligt oder die weitere Verarbeitung ist aus anderen Gründen gesetzlich zulässig.

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über einen technischen Dienstleister, an den wir die von Ihnen bei der Anmeldung zum Newsletter angegebenen Daten weitergeben. Wir haben mit unserem E-Mail-Dienstleister einen Datenverarbeitungsvertrag abgeschlossen, in dem wir ihn verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und nicht an Dritte weiterzugeben.

Dienstanbieter: Zoho Campaigns („Zoho“). Für weitere Informationen über den Anbieter lesen Sie bitte die Informationen über die Nutzung von Drittanbietern oben.

Auf der Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verwendet unser Provider diese Daten für den Versand und die statistische Auswertung des Newsletters in unserem Auftrag. Für die Auswertung enthalten die versendeten E-Mails sogenannte Web-Beacons oder Zählpixel, das sind Ein-Pixel-Bilddateien, die auf unserer Website gespeichert werden. Auf diese Weise kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet wurde und welche Links ggf. angeklickt wurden. Mit Hilfe des Conversion-Trackings kann zudem analysiert werden, ob nach dem Anklicken des Links im Newsletter eine vordefinierte Aktion (z.B. Kauf eines Produkts auf unserer Website) durchgeführt wurde. Zudem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Zugriffs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem). Die Daten werden pseudonymisiert erhoben und nicht mit Ihren sonstigen personenbezogenen Daten verknüpft, ein direkter Personenbezug ist ausgeschlossen. Diese Daten werden ausschließlich zur statistischen Auswertung von Newsletter-Kampagnen verwendet. Die Ergebnisse dieser Analysen können genutzt werden, um zukünftige Newsletter besser an die Interessen der Empfänger anzupassen. Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Datenanalyse für statistische Auswertungszwecke widerrufen möchten, müssen Sie den Newsletter abbestellen.

Whitepaper

Wir bieten auf unserer Website hochwertige Inhalte in Form von Whitepapers und Fallstudien an. Wenn Sie dieses kostenlose Angebot nutzen möchten, erklären Sie sich damit einverstanden, unseren Newsletter zu erhalten. Zu diesem Zweck erheben wir Ihre E-Mail-Adresse und ggf. Ihren Namen (freiwillig).

Nach der Anmeldung zum Newsletter senden wir Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail, um Ihre E-Mail zu verifizieren und Ihre Zustimmung zum Newsletter zu erteilen. Sie werden dann auf eine Bestätigungsseite weitergeleitet, auf der Sie die gewünschten Inhalte herunterladen können. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 (1) lit. a DSGVO. Diese können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Wir nutzen den Dienstleister „Zoho“, um Ihnen das Whitepaper zur Verfügung zu stellen. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Informationen über die Nutzung von Drittanbietern oben.

Nutzung von Gmail für die Bereitstellung des Whitepapers

Unsere Website nutzt Gmail, um Ihnen die angeforderten Whitepaper per E-Mail zuzusenden. Der Anbieter ist Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland. Bei der Nutzung von Gmail werden Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse an Google übermittelt. Dies geschieht ausschließlich zum Zweck des Versands des Whitepapers.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch Google finden Sie in den Google-Datenschutzbestimmungen: https://policies.google.com/privacy?hl=de. Dort können Sie auch Ihre persönlichen Datenschutzeinstellungen im Datenschutz-Center ändern.

Datenschutzhinweise für Kunden, Interessenten und andere Vertragspartner wie Geschäftspartner

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend BDSG 2018), soweit diese für die Begründung, Durchführung und Abwicklung eines Vertragsverhältnisses und zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Ist die Übermittlung personenbezogener Daten für die Anbahnung oder Durchführung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO rechtmäßig.

Erteilen Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke (z.B. Weitergabe an Dritte, Auswertung für Marketingzwecke oder Werbung), so ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (siehe Abschnitt 9 dieser Datenschutzhinweise).

Soweit erforderlich und gesetzlich zulässig, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Darüber hinaus kann eine Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgen. Gegebenenfalls werden wir Sie unter Angabe des berechtigten Interesses gesondert informieren, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten nur solche Daten, die sich auf die Vertragsanbahnung oder die vorvertraglichen Maßnahmen beziehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person oder Personen Ihres Unternehmens sein (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.) sowie ggf. weitere Daten, die Sie uns im Rahmen der Vertragsanbahnung übermitteln.

Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen im Rahmen der Kontaktaufnahme oder eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen erhalten oder die Sie uns über unsere Newsletter-Anmeldungen und Whitepaper-Downloads zur Verfügung stellen.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an diejenigen Stellen und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung ihrer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen benötigen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt in unserem Auftrag auf der Grundlage von Datenverarbeitungsverträgen gemäß Art. 28 DSGVO. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Die Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Anbieter von Internetdiensten und Kundenverwaltungssystemen und -software.

Im Übrigen werden Daten nur dann an Empfänger außerhalb des Unternehmens übermittelt, wenn dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, wenn es zur Vertragsabwicklung oder auf Ihren Wunsch hin zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, wenn uns Ihre Einwilligung vorliegt oder wenn wir zur Erteilung von Auskünften berechtigt sind. Unter diesen Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten zum Beispiel sein:

  • Externe Steuerberater und entsprechende Software
  • Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Staatsanwaltschaft, Polizei, Aufsichtsbehörden, Finanzamt), wenn eine gesetzliche oder behördliche Verpflichtung besteht,
  • Empfänger, an die die Übermittlung unmittelbar zum Zwecke der Vertragsbegründung oder -erfüllung erforderlich ist, wie z. B. Lieferanten und Drittdienstleister.

Vertragsabschlüsse mit Kunden und Lieferanten

Wenn Sie unser Angebot an Waren und/oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen und uns Daten zur Vertragsabwicklung übermitteln, speichern und verarbeiten wir diese Daten in unseren Systemen. Gleiches gilt für die Lieferung von Waren und/oder Dienstleistungen von Ihnen an uns. Der Abschluss und die Abwicklung von Verträgen ist ohne die Bereitstellung Ihrer Daten und die elektronische Verarbeitung auf unseren Systemen nicht möglich. Wir nutzen Software und Dienste von qualifizierten, sicheren Drittanbietern, mit denen wir Ihre Daten verarbeiten und speichern. Wir löschen die Daten auf Ihren Wunsch hin, wenn der Vertrag vollständig abgewickelt ist, müssen aber die steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen einhalten. In jedem Fall löschen wir routinemäßig Daten, die nicht mehr benötigt werden, wenn der Vertrag abgewickelt ist und die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten abgelaufen sind. Im Rahmen der Vertragsabwicklung geben wir Ihre Daten an das mit der Lieferung der Ware beauftragte Transportunternehmen und an Finanzdienstleister weiter, soweit die Weitergabe zur Lieferung der Ware und zu Zahlungszwecken erforderlich ist.

Aktive Beratungsdienste

Wir nutzen Webanalysedienste, die die Analyse der IP-Adressen der Besucher unserer Website beinhalten. Wenn die IP-Adresse, von der aus Sie unsere Website besuchen, auf ein Unternehmen oder eine öffentliche Einrichtung registriert ist, erhalten wir öffentlich zugängliche Informationen über das Unternehmen oder die Einrichtung sowie über den Verlauf der auf unserer Website besuchten Seiten und die Verweildauer. Es werden keine persönlichen Informationen über Sie als natürliche Person gesammelt oder übertragen.

Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen entscheiden wir, ob wir uns mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution in Verbindung setzen, um Ihnen eine professionelle Technologieberatung und maßgeschneiderte Informationen – natürlich kostenlos – anzubieten, die Sie bei Ihrer Informationsbeschaffung und Entscheidungsfindung unterstützen. Wir stützen unsere Kontaktaufnahme auf unser berechtigtes Interesse, andere Unternehmen und Institutionen – auf öffentlich sichtbaren Kanälen – zu kontaktieren, die ein geschäftliches Interesse an unserer Technologie zu haben scheinen, und wenn wir nach einer ersten Analyse davon überzeugt sind, dass unsere Produkte und Lösungen dem Unternehmen oder der Institution einen Nutzen bringen.

Wenn wir in diesem Zuge mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten, werden wir Ihnen stets unsere Vorgehensweise erläutern und unsere Unterstützung für Ihre Anliegen anbieten. Natürlich respektieren wir, wenn Sie nicht aktiv kontaktiert werden möchten – in diesem Fall senden Sie uns bitte einfach eine Nachricht.

Kreditwürdigkeitsprüfung und Scoring

Sofern wir Ihnen die grundsätzliche Möglichkeit der Zahlung per Rechnung anbieten und Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch machen, behalten wir uns vor, bei einer Auskunftei (z.B. Creditreform, Schufa oder andere) eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren einzuholen. Zu diesem Zweck werden Ihre Daten, soweit sie vertragsrelevant sind, wie z.B. Name und Anschrift Ihres Unternehmens, besonders sicher und geschützt an die Auskunftei weitergegeben. Wenn Sie als natürliche Person einen Vertrag mit uns abschließen, holen wir Ihre ausdrückliche Einwilligung in die Datenübermittlung gemäß Art. 6 (1) lit. a DSGVO vor der Kreditprüfung ein. Die anschließende Information über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls nutzen wir für unsere Entscheidung, welche Zahlungsbedingungen wir Ihnen anbieten können. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Ausfallsicherheit unserer Forderungen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

Übermittlung an ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht vorgesehen.

Personenbezogene Daten werden nur dann in Länder außerhalb des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) oder an eine internationale Organisation übermittelt, wenn dies zur Vertragserfüllung oder auf Ihren Wunsch hin zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, wenn die Übermittlung gesetzlich vorgeschrieben ist oder wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben.

Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung oder zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dazu gehört auch die Anbahnung und Abwicklung eines Vertrages.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen für die Aufbewahrung und Dokumentation liegen zwischen zwei und zehn Jahren.

Schließlich richtet sich die Aufbewahrungsfrist auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z.B. nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in bestimmten Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Ihre Rechte

Ihre Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen verarbeiten, finden Sie hier.

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Zwecke der Entscheidung über einen Vertragsabschluss, eine Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen ist freiwillig. Eine Entscheidung im Rahmen von vertraglichen Maßnahmen können wir jedoch nur treffen, wenn Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, die für den Vertragsabschluss, die Vertragserfüllung oder vorvertragliche Maßnahmen erforderlich sind.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Grundsätzlich verwenden wir keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO für die Begründung, Durchführung oder Abwicklung der Geschäftsbeziehung oder für vorvertragliche Maßnahmen. Sollten wir diese Verfahren im Einzelfall einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren oder Ihre Einwilligung einholen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

Datenschutzhinweise für Bewerber

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (nachfolgend BDSG 2018), soweit dies für die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage ist Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG 2018 und ggf. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO für die Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen.

Darüber hinaus können wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr geltend gemachter Rechtsansprüche gegen uns erforderlich ist. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist z.B. eine Beweislast in Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).

Sobald Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, hängt die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung von Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO ab. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden (siehe Abschnitt 9 dieser Datenschutzhinweise).

Besteht zwischen Ihnen und uns ein Beschäftigungsverhältnis, können wir gemäß Art. 88 DSGVO in Verbindung mit § 26 BDSG 2018 die personenbezogenen Daten, die wir bereits von Ihnen erhalten haben, für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder für die Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder einer Dienstvereinbarung (Tarifvertrag) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten nur Daten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen. Dazu gehören allgemeine Informationen über Sie (Name, Adresse, Kontaktdaten usw.), Informationen über Ihre beruflichen Qualifikationen und Ihre schulische Ausbildung, Informationen über Ihre berufliche Weiterbildung und alle anderen Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zur Verfügung stellen.

Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir von Ihnen per Post oder E-Mail erhalten oder die Sie uns über das Bewerbungsformular auf unserer Website übermitteln.

Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens ausschließlich an diejenigen Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung ihrer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen benötigen.

Ihre personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag auf der Grundlage von Auftragsverarbeitungsverträgen gemäß Art. 28 DSGVO. In diesen Fällen stellen wir sicher, dass die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Kategorien von Empfängern sind in diesem Fall Anbieter von Internetdiensten und Anbieter von Bewerbermanagementsystemen und -software.

Im Übrigen werden Daten nur dann an Empfänger außerhalb des Unternehmens weitergegeben, wenn dies gesetzlich erlaubt oder vorgeschrieben ist, wenn dies zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder wenn wir Ihre Einwilligung haben.

Übermittlung in ein Drittland

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden spätestens 180 Tage nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens (z.B. Mitteilung des Ablehnungsbescheids) gelöscht, es sei denn, eine längere Speicherung ist gesetzlich erforderlich oder zulässig. Darüber hinaus speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies gesetzlich oder im Einzelfall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, für die Dauer eines Rechtsstreits.

Sollten Sie in eine längere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten eingewilligt haben, werden wir diese entsprechend Ihrer Einwilligungserklärung speichern.

Schließt sich an das Bewerbungsverfahren ein Arbeits-, Ausbildungs- oder Praktikumsverhältnis an, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiter gespeichert und dann in die Personalakte übernommen.

Gegebenenfalls erhalten Sie im Anschluss an das Bewerbungsverfahren eine Einladung zur Aufnahme in unseren Talentpool. Dies ermöglicht uns, Sie auch in Zukunft bei geeigneten Vakanzen bei unserer Bewerberauswahl zu berücksichtigen. Liegt uns Ihre entsprechende Einwilligung vor, werden wir Ihre Bewerbungsdaten entsprechend Ihrer Einwilligung bzw. Ihrer zukünftigen Einwilligung in unserem Talentpool speichern.

Ihre Rechte

Informationen zu Ihren Rechten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung Ihrer Bewerbungsdaten finden Sie hier.

Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungsverfahren ist freiwillig. Wir können uns jedoch nur dann für Sie entscheiden oder ein Arbeitsverhältnis mit Ihnen begründen, wenn Sie die für die Bewerbung erforderlichen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Die Entscheidung über Ihre Bewerbung beruht nicht ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung. Es erfolgt daher keine automatisierte Entscheidung im Einzelfall im Sinne von Art. 22 DSGVO.

Recht auf Auskunft, Widerruf, Information, Berichtigung, Löschung, Widerspruch

Sie haben umfassende Rechte in Bezug auf Ihre personenbezogenen Daten. Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 7 (3) DSGVO, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, nicht mehr fortsetzen dürfen;
  • gemäß Art. 15 DSGVO, Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen, insbesondere über den Zweck der Verarbeitung, die Datenkategorien, die Kategorien von Empfängern (falls zutreffend), die geplante Speicherdauer, Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung, Beschwerde, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, die Herkunft Ihrer Daten (falls nicht von uns erhoben) und die automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling);
  • gemäß Art. 16 DSGVO, die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich;
  • in Übereinstimmung mit Art. 18 DSGVO, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber der Löschung widersprechen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO;
  • gemäß Art. 20 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; und
  • eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO. In der Regel können Sie sich zu diesem Zweck an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres eingetragenen Sitzes wenden.

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 (1) S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 21 DSGVO zu widersprechen, sofern hierfür triftige Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. 

Wenn Sie Ihre Rechte ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an die Kontaktdaten hier.

Automatisierte Entscheidungsfindung (Profiling)

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet bei Cevotec grundsätzlich nicht statt.

Änderung dieser Datenschutzrichtlinie

Wir passen unsere Datenschutzerklärung laufend an die aktuelle Rechtslage an und behalten uns daher vor, diese Datenschutzerklärung entsprechend zu ändern. Die jeweils gültige Fassung kann jederzeit unter https://www.cevotec.com/datenschutzerklaerung/ abgerufen werden.

Cevotec GmbH
Biberger Str. 93
82008 Unterhaching