Veröffentlicht am Dezember 17, 2021

Danke 2021!

Danke 2021!

Erleuchtete Häuser, leckerer Plätzchenduft und strahlende Kinderaugen zeigen, dass Weihnachten nicht mehr in weiter Ferne liegt und sich das Jahr 2021 dem Ende neigt. Während draußen immer noch eine Pandemie wütet, haben wir uns bewusst dazu entschieden, in diesem Artikel einen Fokus auf das Positive zu legen – auf das, wofür wir dankbar sind. Es ist an der Zeit die Highlights der letzten 12 Monate Revue passieren zu lassen.

Unsere technischen Teams haben eine Menge im letzten Jahr erreicht. Zusammen mit unseren Lieferanten haben wir zwei komplett neue SAMBA Systeme mit brandneuen Funktionen gebaut. Die Anlage für NIAR wurde bereits verschifft und ist auf dem Weg in die USA. Die zweite SAMBA Anlage, die für einen europäischen Luft- und Raumfahrt-Kunden bestimmt ist, wird bis Jahresende fertiggestellt. Und in der ersten Jahreshälfte haben wir noch eine SAMBA Step F&E-Anlage an die Hochschule in Augsburg ausgeliefert. Die Teams haben außerdem weiter an unserer Wasserstofftank-Lösung gearbeitet und wir veröffentlichten dazu eine Fallstudie, die unseren Ansatz erklärt. Zudem fiel der Startschuss für das Verbund-Entwicklungsprojekt MAI ACoSaLUS: Zusammen mit weiteren Partnern aus Industrie und Forschung verfolgen wir das Ziel, die Netto-Legegeschwindigkeit für Sandwich-Strukturen aus Faserverbundwerkstoffen um den Faktor 7-10 zu erhöhen.

Derweil implementierte unser Software-Team eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen in ARTIST STUDIO. Anfang des Jahres berichteten wir über Plots zur Dickenverteilung, mit denen Ingenieure die Laminatdicke direkt in ARTIST STUDIO visualisieren und so die Laminatqualität verbessern können. Das Team arbeitet weiterhin an verbesserten Funktionen für dicke Laminate, die insbesondere die bereits vorhandene Laminatstärke beim Design der nächstfolgenden Lage berücksichtigt. Die variable Patchlänge ist ein weiteres neues Feature, welches das Variieren der Patchlänge im gesamten Laminat erlaubt. Es ist nun möglich, die Produktionsgeschwindigkeit mit der Laminatqualität und der designbedingten Ausschussrate in Einklang zu bringen, indem die Patches beispielsweise nun besser gekrümmten Lastpfaden oder Oberflächenformen folgen können. In MOTION ARTIST hat das Team außerdem ein SAMBA System mit zwei kooperierenden 6-achsigen Robotern implementiert. Dies ermöglicht das Patchen von Bauteilen, die die Bewegungsfreiheiten beider Roboter erfordern. Nennenswert sind auch die generellen Verbesserungen in ARTIST STUDIO wie eine benutzerfreundlichere und intuitivere Bedienung und schnellere Algorithmen, beispielsweise für die Patch-Erstellung.

Auch als Unternehmen haben wir uns weiterentwickelt und durften im Juli die GFM GmbH, einen österreichischen Hightech-Maschinenbauer, als neuen Partner und Gesellschafter begrüßen. Mit dieser Partnerschaft können wir zukünftig es Herstellern noch besser ermöglichen, komplexe Faserverbundbauteile in hoher Stückzahl und Qualität zu fertigen. Zur selben Zeit erweiterte Dr. Florian Lenz als Technischer Direktor das Cevotec Management Teams und Mitgründer Felix Michl wechselte von einer operativen in eine beratende Rolle. Wir vergrößerten auch unser kommerzielles Team und begrüßten Henriette Morgenstern in ihrer Rolle als Technical Marketing & Business Development Managerin.

Um bei weiterem Wachstum als Team auf Kurs zu bleiben, stärkten wir unsere cevoCulture und definierten unsere Kernwerte. beCEVO bedeutet für uns, neugierig zu sein (be curious), Erwartungen zu übertreffen (exceed expectations), sich gegenseitig wertzuschätzen (value each other) und eine gemeinsame Leidenschaft zu teilen (share one passion). Wir haben auch unsere Mission nochmal bekräftigt: „Wir ermöglichen es Herstellern, komplexe Faserverbundbauteile in hoher Stückzahl und Qualität zu produzieren!“. Und als nächsten Schritt bei der Etablierung von FPP als neuen Verarbeitungsstandard enthält die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia seit Februar einen Eintrag über Fiber Patch Placement.

Wir möchten diesen Rückblick gern mit einem großen DANKESCHÖN an Sie alle, unsere Kunden, Geschäftspartner und Unterstützer, für Ihr Vertrauen in unsere Arbeit bei Cevotec abschließen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit in 2022!

Frohe Weihnachten wünscht Ihnen das gesamte cevoTeam!

Über Cevotec:

Der Münchner Automatisierungsspezialist Cevotec bietet eines der weltweit modernsten Produktionssysteme für komplexe Faserverbundwerkstoffe. An der Schnittstelle von Verbundwerkstoffen, Maschinenbau und Software entwickelt Cevotec Produktionssysteme und Software auf Basis der Fiber Patch Placement (FPP) Technologie: SAMBA und ARTIST STUDIO. Die Produktionssysteme ermöglichen die automatisierte Ablage von Kohlefasern, Glasfasern, Klebefolien und anderen technischen Fasern auf komplexe 3D-Geometrien. Hersteller nutzen die FPP-Technologie, um z.B. Multimaterial-Flugzeugstrukturen, Verstärkungen für Druckbehälter aus Verbundwerkstoffen und andere Hochleistungskomponenten in einem qualitätskontrollierten, vollautomatischen Prozess herzustellen, der ihnen Kosten- und Zykluszeiteinsparungen von 20-60% ermöglicht, wenn sie von konventionellen Verfahren auf Fiber Patch Placement umsteigen.

Latest news

Alle anzeigen
Welcome Oscar!
Blog

Welcome Oscar!

Starting into 2024, Cevotec is further growing, and we are happy to welcome Oscar Rene Taracena Zepeda…

cevoGlimpse of 2023: Embracing moments, milestones & memories
Blog

cevoGlimpse of 2023: Embracing moments, milestones & memories

It’s that time of the year again. As the winter winds bring a crisp chill and the…

Major ARTIST STUDIO upgrades for efficient and versatile designs
Blog

Major ARTIST STUDIO upgrades for efficient and versatile designs

Our team is constantly improving our CAD CAM software ARTIST STUDIO to offer our customer the best…