Veröffentlicht am Oktober 30, 2019

Newsletter Oktober

Newsletter Oktober

FPP for Future: Anwendungen, Funktionen & Materialien

Liebe Freunde des Fiber Patch Placements,

während Menschen auf der ganzen Welt auf den Fridays for Future Veranstaltungen ihre Stimmen erheben, arbeiten wir hart daran, einen klimafreundlichen Wandel zu unterstützen, indem wir die industrielle Produktion von leichten, ressourceneffizienten Faserverbundwerkstoffen ermöglichen.

Diesen Herbst sprechen wir weltweit relevante Hersteller an und haben Fiber Patch Placement erfolgreich auf der CAMX (Anaheim, Kalifornien) und der Composites Europe (Stuttgart, Deutschland) vorgestellt. Die nächste Gelegenheit, sich aus erster Hand über die neuesten FPP-Entwicklungen zu informieren, sind die Advanced Engineering Show (Birmingham, UK) und die JEC Asia (Seoul, Republik Korea). Das dominierende Thema: Industry 4.0 Automatisierung für komplexe Faserverbundkomponenten – die beispielsweise auch in der noch jungen, aber stark wachsenden Urban Air Mobility Industrie zu finden sind.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Ihr Cevotec-Team


Kontakt
+49 89 2314 165 0
advantages@cevotec.com


Anwendungen

Automatisierung & Skalierbarkeit für Flugtaxis

In letzter Zeit war viel über Luftaxis in der Presse zu lesen: Der Lilium Jet bewältigt den inzwischen den Übergang vom senkrechten Start in den waagrechten Flug und vor wenigen Tagen erst startete der erste Volocopter zu einem Testflug mitten in Singapur. Das bedeutet, dass die urbane Luftmobilität in absehbarer Zeit nicht mehr nur ein Traum von Erfindern sein wird, sondern die Realität für Passagiere.

Auf dem Global Urban Air Summit in Farnborough diskutierten Vertreter von Industrie und Luftfahrtbehörden, wie urbane Luftmobilität eine Realität werden kann.

.

Weiterlesen: Cevotec @ GUAS

Weiterlesen: Urban Air Mobility


Technologie

ARTIST STUDIO: Neuer Algorithmus zur exakten Vorhersage von drapierten Patch-Konturen

Die genaue Kontur jedes einzelnen Patches auf der Werkzeugoberfläche zu kennen, ist aus verschiedenen Gründen sehr wichtig. Zum Beispiel, um realistische Vorhersagen über die Schichtdickenverteilung zu machen oder als Input für genaue FE-Modelle. Um Überschneidungen zwischen den Patches optimal zu reduzieren und gleichzeitig das Einbringen von ungewollten Lücken in das Laminat zu verhindern, nutzt die ARTIST STUDIO-Software nun einen integrierten Drapier-Algorithmus. So kann ARTIST STUDIO jetzt noch besser mit extrem gekrümmten Oberflächen umgehen, insbesondere bei größeren Patchgrößen. Separate Drapier-Analysen entfallen. Die Drapierfunktion bildet ein diskretes Netz jedes einzelnen Patches auf der Oberfläche ab und ahmt so das Verhalten des realen Anwendungsprozesses nach. Die Kanten des Patchs können auf diese Weise nahezu zu 100% genau vorhergesagt werden.

Weiterlesen


Technologie

SAMBA Deep-Dive Teil 1: die Schneide- und Zuführeinheit

In unserem letzten Newsletter haben wir Ihnen die verschiedenen SAMBA-Module im Überblick vorgestellt. Heute und in den folgenden Newslettern möchten wir Ihnen einen tieferen Einblick in die verschiedenen Module geben, die ein SAMBA System ausmachen. Das erste Modul ist die Schneide- und Zuführeinheit.

Die Module für die Materialzuführung und -schnitt unterscheiden sich je nach den verarbeiteten Materialien und können individuell angepasst werden. So verfügt SAMBA Multi beispielsweise über eine automatisierte, sensorgesteuerte Zuführung für bis zu 4 Faserbändern parallel – mit einer Breite von 50 mm bis 200 mm. Die ebenfalls sensorgesteuerte Bandzuführung von SAMBA Pro ermöglicht die Verarbeitung von homogenem Material mit 12,5 mm – 50 mm Bandbreite und < 300 g/m² Flächengewicht und ist damit auf die Herstellung mittlerer bis kleinerer Teile ausgerichtet. Für größere Komponenten und Patchgrößen steht SAMBA Scale zur Verfügung. Alle drei Systeme sind mit einer Ultraschall- oder Laserschneideinheit und einer visuellen Qualitätskontrolle in Echtzeit ausgestattet. Letztere schließt auch die automatische Erkennung und Korrektur von nicht spezifiziertem Material ein. Abgerundet wird das Portfolio durch SAMBA Step, das F&E-System, mit einer manuellen Materialzufuhr für maximale Flexibilität bei der Entwicklung neuer Produkte und dem Experimentieren mit neuen Materialien und Patchgrößen.


Welches Set-up passt auf Ihre Bedürfnisse? Sprechen Sie uns an!

Beratung vereinbaren


Materialien

SGL 50k TowPreg erfolgreich auf SAMBA qualifiziert

Gemeinsam mit SGL Carbon, unserem Fiber Placement Center Partner, haben wir das SIGRAPREG® TowPreg – ein neuer Werkstoff für industrielle Anwendungen wie z.B. für Medizinprodukte – erfolgreich getestet. Das 50k TowPreg, ein vorimprägnierter Carbonfaser-Roving, durchlief problemlos die verschiedenen Prozessschritte – Zuführen, Schneiden, Aufnehmen. Auch die automatisierte Materialkontrolle zeigte positive Ergebnisse. Die TowPreg-Ablage wurde auf verschiedenen Materialien wie 3D-Druckformen, Aluminiumformen und Harzfilmen durchgeführt. Die erfolgreiche Qualifizierung hat das Spektrum der verarbeitbaren Materialien für SAMBA nochmals erweitert und bietet unseren Kunden nun noch mehr Einsatzmöglichkeiten./p>

Mehr zu SAMBA


Events

Haben wir uns verpasst?

Der erste Global Urban Air Summit in Farnborough (UK) war ein beeindruckendes Erlebnis. Hochkarätige Vertreter der Luftfahrtindustrie und -behörden diskutierten, wie urbane Luftmobilität zukünftig eine Realität werden kann. Unsere Fiber Patch Placement Technologie überzeugte durch ihre hohe Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Herstellung von leistungsstarken Leichtbaustrukturen. Sie ermöglicht eine Produktionsautomatisierung, die schnell und wirtschaftlich mit dem erwarteten Wachstum in der Branche erweitert werden kann.

Auch die Composites Europe in Stuttgart war ein Erfolg für Fiber Patch Placement. Das starke Interesse an der Industry 4.0 Prozesskontrolle hier und auch auf der CAMX in Anaheim (Kalifornien, USA) hat uns begeistert. Nach einem ersten kleinen Auftritt im Jahr 2017 mit der Nominierung von FPP für die CAMX Awards feierten wir dieses Jahr das offizielle Debüt auf der Messe. Thorsten Gröne referierte zudem darüber, wie die Diskretisierung des Faseraufbaus unsere selbstkorrigierende Prozesskontrolle ermöglicht, und teilte seine Perspektive auch in einer gut besuchten Paneldiskussion über die Zukunft der automatisierten Prozesskontrolle in der Composite-Produktion.

Auch die Composites im Motorsport Konferenz in Oxford (UK) war ein Erfolg für Cevotec. Die Vorstellung unserer Technologie wurde im Motorsport-Nukleus des Vereinigten Königreichs gut aufgenommen – die Flexibilität unserer Anlagen bedient einige der aktuellen Herausforderungen dieser dynamischen Branche.

Falls Sie uns dort verpasst haben …


Events

Sehen wir uns bald wieder?
Vielleicht treffen wir uns auf einer der nächsten Messen und Konferenzen.

Advanced Engineering
Halle 3 / 4, Stand L74
30.-31. Oktober 2019
Birmingham, UK

JEC Asia
13.-15. November, 2019
Seoul, Republik Korea

Composites Meeting Nantes
13.-14. November 2019
Nantes, Frankreich


Von der Presse

Die neuesten FPP-Entwicklungen haben auch ihren Weg in die Fachpresse gefunden. Composite World berichtete darüber, wie SAMBA bei der Herstellung von Wasserstoffdrucktanks Zeit und Material spart. FINN, das Netzwerk hinter dem Global Urban Air Summit, brachte einen Beitrag über die FPP-Leichtbauweise 4.0. Und auch die JEC Group und K-Zeitung haben dieses Thema verbreitet. Wie immer freuen wir uns über diese Veröffentlichungen!

Zum Pressespiegel


Danke, dass Sie uns Ihre Zeit gewidmet haben

Wir hoffen, Ihnen hat diese kleine Zusammenfassung ebenso viel Freude gemacht wie uns. Zögern Sie nicht, einen Termin mit uns zu vereinbaren, um mehr über FPP zu erfahren.

Sie denken, die Informationen über Fiber Patch Placement wären auch für Ihre Kollegen und Geschäftspartner relevant? Hier der Link zur Anmeldeseite – leiten Sie diesen Newsletter gerne weiter..

Bis zum nächsten Mal!

Ihr Cevotec-Team

Latest news

Alle anzeigen
Wegweisender Ansatz für die Produktion von H2-Tanks: Cevotec, Roth and CIKONI erreichen 15% Gewichtsreduzierung bei Composite Drucktank
Pressemitteilung

Wegweisender Ansatz für die Produktion von H2-Tanks: Cevotec, Roth and CIKONI erreichen 15% Gewichtsreduzierung bei Composite Drucktank

Cevotec hat zusammen mit einem Tankhersteller, dem Wickelanlagenhersteller Roth Composite Machinery und dem Composite-Ingenieurdienstleister CIKONI im Rahmen…

Welcome Oscar!
Blog

Welcome Oscar!

Starting into 2024, Cevotec is further growing, and we are happy to welcome Oscar Rene Taracena Zepeda…

Major ARTIST STUDIO upgrades for efficient and versatile designs
Blog

Major ARTIST STUDIO upgrades for efficient and versatile designs

Our team is constantly improving our CAD CAM software ARTIST STUDIO to offer our customer the best…